Français
kleintierPRAXIS Dr. Daniela STAS & Dr. Annette PAULS (St.Vith)

Impfungen

"Muss ich mein Haustier impfen lassen, und wenn ja, gegen welche Krankheiten?", fragen sich viele Besitzer. Die Antwort ist eindeutig ja! Nur eine Impfung bietet einen sicheren Schutz vor Krankheiten, von denen manche sogar tödlich enden können.

Bei einer Imfpung wird der Krankheitserreger dem Patienten in abgeschwächter, veränderter oder abgetöteter Form verabreicht. Dadurch bildet der Vierbeiner Antikörper. Kommt es im Nachhinein zu einer Infektion, ist der Organismus gerüstet: der Erreger wird erkannt und abgetötet, bevor die Krankheit ausbrechen kann!

Um eine korrekte Abwehr zu erhalten, muss (außer z.B. bei der Tollwut), drei bis fünf Wochen nach der Erstimpfung, eine Nachimpfung erfolgen. Erst dann ist der Patient geschützt, er hat die sogenannte Grundimmunisierung erhalten. Diese muss dann jährlich aufgefrischt werden.

Jeder Patient muss vor der Impfung gründlich untersucht werden, denn nur wenn er zum Zeitpunkt der Impfung, und in den darauffolgenden Tagen gesund ist, kann ein ausreichender Schutz gewährleistet werden.

Folgende Schutzimpfungen werden von uns angeboten:

Katzen:

Hunde:

Kaninchen:

  • Myxomatose
  • Rabbit Haemorrhagic Disease RHD (nach Vorbestellung)

Frettchen:

  • Staupe, Hepatitis, Leptospirose (nach Vorbestellung)
  • Tollwut
© Copyright 2009-2018 by xtc | Letzte Änderung: 17.08.2018