Français
kleintierPRAXIS Dr. Daniela STAS & Dr. Annette PAULS (St.Vith)

Parasiten

Frettchen werden häufig von Ohrmilben befallen. Sie schütteln vermehrt den Kopf und kratzen sich plötzlich wie verrückt an den Ohren. Der Befall ist für die anderen Tiere ansteckend und sollte unbedingt, nach einer gründlichen Ohrsäuberung durch den Tierarzt, behandelt werden.

Auch Flöhe und Läuse gehören zu den Plagegeistern dieser kleinen Raubtiere. Vor allem gefärdet sind sie, wenn sie sich das Heim mit Katzen oder Hunden teilen, oder wenn sie viel draußen an der frischen Luft sind. Deslhalb sollten Sie wie bei den anderen Vierbeinern, an die Prophylaxe denken.

Durch regelmäßige Kotuntersuchungen kann man einen Wurm- und/oder Kozidienbefall feststellen und gezielt behandeln. Beim ausgewachsenen und gesunden Frettchen bleibt der Befall oft unbemerkt. Durchfall oder Erbrechen können aber auf Endoparasiten hindeuten.

© Copyright 2009-2018 by xtc | Letzte Änderung: 17.08.2018