Français
kleintierPRAXIS Dr. Daniela STAS & Dr. Annette PAULS (St.Vith)
Startseite > Patienten > Hund > Ernährung

Ernährung

Eine wesentliche Voraussetzung für die Gesundheit eines Hundes ist eine ausgewogene Ernährung.

Die Futtermittelindustrie macht es dem Hundehalter heute leicht: es gibt hochqualitative Futter, die alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Somit braucht man nichts hinzuzufüttern. Im Gegenteil: Bei einer ausgewogenen Ernährung kann die zusätzliche Gabe von anderen Stoffen (auch manche Vitamine und Mineralstoffe) sogar schädlich sein, weil damit eine Überversorgung entstehen kann.

Nicht selten werden besondere Anforderungen an die Ernährung gestellt, wie zum Beispiel während des Wachstums, bei großen körperlichen Belastungen, Trächtigkeit, ... In solchen Situationen ist es besonders wichtig, die Ernährung des Vierbeiners anzupassen.

Auch werden viele Krankheiten mit der Unterstützung von speziellen Futtersorten behandelt: Niereninsuffizienz, Blasensteine, Herzerkrankungen, Übergewicht, ...

Achten Sie auf eine gesunde, ausgewogene und hochqualitative Ernährung - es ist nicht alles Gold was glänzt!

© Copyright 2009-2018 by xtc | Letzte Änderung: 17.08.2018