Français
kleintierPRAXIS Dr. Daniela STAS & Dr. Annette PAULS (St.Vith)

Haltung

Die meisten Vogelarten, die in unseren Haushalten leben, sind Papageien und Sittiche, die durch ihre Sprachfähigkeiten und Farbenpracht viele Liebhaber gefunden haben.

Doch die artgerechte Haltung ist nicht so einfach wie man meint. Viele unserer gefiederten Freunde werden in viel zu kleinen Käfigen, ohne Flugmöglichkeiten gehalten, weil das Betrachten des Vögelchens im Vordergrund steht. Ideal ist eine Voliere oder ein Käfig, der groß genug ist, dass er eine Flugbewegung erlaubt. Vögel sind zum Fliegen geboren - dieses Recht sollten wir Ihnen nicht nehmen!

Trotz eines großen und gut ausgestatteten Käfigs, sollten Sie ihrem Freund 1-2 Stunden täglich, unter Aufsicht, die Möglichkeit eines Freifluges gönnen (Achtung vor giftigen Zimmerpflanzen, Fensterscheiben, ...).

Auch die Inneneinrichtung sollte stimmen: 3 - 4 Sitzstangen (Naturhölzer) verschiedenen Durchmessers, um die Fußgymnastik zu gewährleisten, und somit Krankheiten und Fehlstellungen zu vermeiden.

Bitte denken Sie daran, dass sie Ihrem Vogel eine Bademöglichkeit bieten und/oder ihn regelmäßig mit Wasser besprühen.

Ein sehr häufiger Fehler ist die Einzelhaltung. Die meisten Vögel sind sehr gesellig und fühlen sich, trotz Familienanschluss, unter Ihresgleichen am wohlsten. Halten Sie also Schwarmvögel immer mindestens im Päarchen.

Viele unserer Hausvögel stammen aus dem warmen Süden - achten Sie bei der Wahl des Käfigplatzes darauf, dass er hell und warm ist, aber schützen Sie ihn vor praller Sonne oder Zugluft.

© Copyright 2009-2018 by xtc | Letzte Änderung: 17.08.2018